HÖRBUCHTIPP
 


URSULA  VOSS
Nelson Mandela
Vom Freiheitskämpfer zum Friedensstifter

Audio Verlag

1 CD, 69 Min.

ISBN 978-3-7424-0667-5

12,99 Euro

Hörbuch bestellen


Empfohlen von Annegret Lemmermann

 

 »Die Seitenblicke auf Schicksalsschläge ermöglichen dem Zuhörer einen noch tieferen Blick ins Mandelas Charakter. Leslie Maltons und Werner Wölbens Stimmen führen außerdem gekonnt durch fast neun Jahrzehnte politischen Werdens.«

Nelson Mandela, einer der größten Visionäre des 20. Jahrhunderts und maßgeblicher Wegbereiter der Demokratisierung Südafrikas, widmete sein Leben dem Widerstand. Über 50 Jahre – davon mehr als 27 in Haft – plädierte der Freiheitskämpfer öffentlich für Rassengleichheit und politische Gerechtigkeit in seinem Heimatland. Und wurde nach seiner Freilassung 1994 zum ersten schwarzen Präsidenten Südafrikas gewählt. Das Hörbuch »Nelson Mandela. Vom Freiheitskämpfer zum Friedensstifter« vertont den eindrucksvollen Weg Mandelas und schafft damit ein dokumentarisches Meisterwerk.

 


Die Autorin

Dr. Ursula Voss wurde 1947 in Weingarten, Baden-Württemberg, geboren. Sie studierte Philosophie und Germanistik in Stuttgart, machte gleichzeitig eine Verlags- und Lektoratsausbildung. 1987 arbeitete Ursula Voss zum ersten Mal als Dramaturgin am Burgtheater für "Elvis & John" von Uwe Jens Jensen und für "Sommer" von Edward Bond in der Regie von Harald Clemen. Von 1987 bis 1997 war sie Dramaturgin bei George Taboris Theater "Kreis".

© Foto: Burgtheater Wien



Die Sprecher


Leslie Malton, geboren 1958 in Washington D.C., begann ihre Karriere am Theater. Sie war jahrelang festes Ensemblemitglied an der Wiener Burg. Einem großen Publikum wurde sie mit ihrer Rolle in »Der große Bellheim« bekannt, für die sie auch mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet wurde. Die gefragte Sprecherin lebt mit ihrem Mann, dem Schauspieler Felix von Manteuffel, in Berlin.


© Foto: Thomas Leidig

Werner Wölbern, geboren 1961 in Zeven/Niedersachsen. Ausbildung an der Folkwang-Hochschule in Essen. Gehörte 1995 –1999 zum Ensemble von Jürgen Flimm am Thalia Theater Hamburg. Nach Engagements am Düsseldorfer Schauspielhaus und Wiener Burgtheater kehrte er 2004 wieder an das Thalia Theater zurück, wo er in Martin Kusejs Inszenierung »Der Floh im Ohr« von Georges Feydeau mitwirkte. 2000 war er für den Nestroy-Theaterpreis als »Bester Schauspieler« nominiert. Werner Wölbern ist zudem Sprecher in zahlreichen Hörspielen, z. B. in Peter Høegs »Die Frau und der Affe« (1997, Regie: Hermann Naber), Christa Wolfs »Medea-Stimmen« (1997, Regie: Jörg Jannings) und Maupassants »Bel Ami« (2000, Regie: Claudia Johanna Leist). Bekannt wurde er auch mit Film- und Fernsehproduktionen wie »Der Campus« (1997, Regie: Sönke Wortmann) und »Klassentreffen« (2001, Regie: Diethard Küster).


© Foto: Daniel Stier

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Rieger+Kranzfelder | Webmaster : H. Gailer | dermedienservice

Anrufen

E-Mail

Anfahrt