BUCHTIPP
 


RICHARD  ROST

Das Ketzerdorf . In Ketten

Historischer Roman aus der Zeit der Reformation


Gmeiner Verlag

444 Seiten
ISBN 978-3-8392-0008-7

15,00 Euro
Buch bestellen

Empfohlen von Annegret Lemmermann


Der Psychologe Leon Windscheid begibt sich auf eine bewegende Reise durch unser Innenleben. Gefühle bestimmen unser Leben, und doch wissen wir wenig über sie. Windscheid geht den Fragen nach, ob Angst auch eine gute Seite hat, ob es die ewige Liebe gibt, und wofür wir eigentlich Langeweile brauchen? Er zeigt, was gerade so starke Emotionen wie Trauer und Wut besonders wertvoll macht und wie sie uns als Menschen helfen. Am Ende gewinnen wir ein neues Verständnis von uns selbst und verstehen, wieso Fühlen unsere größte Stärke sein kann. Windscheid verbindet überraschende wissenschaftliche Erkenntnisse mit Einsichten aus Tausenden Jahren Menschheitsgeschichte. Mit vielen Denkanstößen weist er neue Wege zu mehr Gelassenheit.

 

Der Autor
Richard Rost wurde 1958 in Leeder geboren, wo er Kindheit und Jugend verbrachte. Gymnasium und Abitur absolvierte er in St. Ottilien und in Buxheim. Nach einem Musikstudium mit Schwerpunkt Gesang war er als Tenor an vielen Opernhäusern in Europa engagiert. Künstlerische Zentren waren das Opernhaus Zürich und die Bayreuther Festspiele. Neben der Musik gilt sein Interesse der Archäologie und der Heimatgeschichte. Mehrmals war er zu Fuß auf alten Pilgerwegen nach Rom unterwegs. Der Zeit der protestantischen Rehlinger in seinem Dorf ist er seit vielen Jahren auf der Spur. Um die als Ketzer verfolgten Schwenckfelder nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, hat er die „Ketzerdorf-Saga“ verfasst. Richard Rost wohnt in der Nähe von Zürich.

Foto: © Fotostudio Antonietta Güntert

Der große Sommer

EWALD  ARENZ

Das Ketzerdorf

RICHARD  ROST

Einzeln sein

RÜDIGER  SAFRANSKI

Die Stadt ohne Wind

ÉLÉONORE  BEVILLEPOIX

Weil ich es wert bint!
BIYON  KATTILATHU


Anrufen

E-Mail

Anfahrt