BUCHTIPP
 




CHAN  HO-KEI

Das Auge von Hongkong
 

Atrium

576 Seiten, TB

ISBN 978-3-03882-111-3

12,00 Euro

Buch bestellen

Empfohlen von Brigitte Meyr

 

 

Inspector Kwan ist der Sherlock Holmes von Hongkong. Chan Ho-kei erzählt das Leben dieses Masterminds anhand seiner spektakulärsten Fälle und entwirft damit ein faszinierendes Panorama vom Leben und Sterben in der erstaunlichsten Stadt der Welt.
Hongkong, heute: Inspector Kwan, der aus Respekt vor seiner Kombinationsgabe nur »Das Auge von Hongkong« genannt wird, liegt im Sterben. Kwan hat sein Leben lang Verbrecher gejagt und ist darüber nicht nur in Polizeikreisen zu einer Legende geworden. Da stürmt sein alter Schüler Sonny herein. Er bittet Kwan um Hilfe bei der Lösung eines bizarren Mords, der mit einer Harpune verübt wurde. Vom Sterbebett aus knackt Kwan ein vermeintlich unlösbares Rätsel – und löst damit den letzten der insgesamt sechs Fälle, die dieser außergewöhnliche Kriminalroman erzählt.

 

 

Der Autor


Chan Ho-kei wurde 1975 in Hongkong geboren, wo er bis heute lebt. Er hat als Programmierer, Computerspiele-Entwickler und Manga-Lektor gearbeitet. Für seine Short Storys wurde er mit dem Mystery Writers of Taiwan Award ausgezeichnet, für seinen ersten Roman gewann er den wichtigsten chinesischen Krimi-Preis. Das Auge von Hongkong gilt als sein Meisterwerk, das in zehn Ländern (darunter USA und Großbritannien, Frankreich, die Niederlande und Italien) erscheint und das von Wong Kar-wai verfilmt wird.


Foto: © Luke Huang

Das Auge von Hongkong

CHAN  HO-KEI

Briefe aus New York

HELENE  HANFF

Robin vom See

ULRICH  FASSHAUER

Stauffenberg

SOPHIE von BECHTOLSHEIM

Kleopatra

ALBERTO  ANGELA

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Rieger+Kranzfelder | Webmaster : H. Gailer | dermedienservice

Anrufen

E-Mail

Anfahrt