BUCHTIPP
 



FLORIAN  ILLIES

1913
Was ich unbedingt noch erzählen wollte
S. Fischer Verlag

304 Seiten
ISBN 978-3-10-397360-0

20,00 Euro
Buch bestellen
 

Empfohlen von Jörg Dossmann
 


Seit Jahren hat er nach neuen aufregenden Geschichten aus diesem unglaublichen Jahr gesucht - und sie gefunden. So gibt es jetzt 278 neue Seiten mit vielen hundert neuen aberwitzigen, berührenden, umwerfenden und bahnbrechenden Episoden aus diesem Jahr außer Rand und Band. Die genau da weitermachen, wo „1913. Der Sommer des Jahrhunderts“ aufgehört hat
Freuen Sie sich auf neue Geschichten voll Liebe und Witz, die so unglaublich sind, dass Sie nur wahr sein können.

Der Autor
Florian Illies, geboren 1971 in Schlitz bei Fulda, studierte Kunstgeschichte in Bonn und Oxford. Nach einigen Jahren als Redakteur übernahm er bereits Ende der Neunziger Jahre die Leitung des Feuilletons der »Frankfurter Allgemeinen«, einer der renommiertesten deutschen Tageszeitungen sowie deren Sonntagszeitung. Florian Illies war darüber hinaus Mitgründer der Kunstzeitschrift »Monopol« und ihr Herausgeber. Im Jahr 1999 wurde er mit dem Ernst-Robert-Curtius Förderpreis für Essayistik ausgezeichnet. 2008 wechselte er als Ressortleiter Feuilleton
und Literatur zur »Zeit«. Illies ist jetzt Partner des Berliner Auktionshauses
 »Villa Grisebach« und dort für die Kunst des 19. Jahrhunderts verantwortlich.
Derzeit arbeitet er als freier Autor in Berlin.

Foto: © Patrick Bienert

Die Frauen vom Savignyplatz

JOAN  WENG

1913

FLORIAN  ILLIES

Archipel

INGER-MARIA  MAHLKE

Valor

RUTH  LAUREN

Das wunderwilde Wolkenhaus

NINA  HAMMERLE

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Rieger+Kranzfelder | Webmaster : H. Gailer | dermedienservice

Anrufen

E-Mail

Anfahrt