NOMEN EST OMEN
 
Firmengründer Matthäus Rieger

 

Matthäus Rieger (* 21. September 1705 in Seehausen am Staffelsee; † 2. April 1775 in Augsburg) war ein deutscher Buchhändler und Verleger.

 

Matthäus Rieger wurde am 21. September 1705 im Daber-Anwesen in Seehausen am Staffelsee geboren. 1727 gründete Matthäus Rieger einen Verlag und eine Buchhandlung in Seehausen. Im selben Jahr heiratete er Clara Träxl vom Reindl-Anwesen und erwarb für 350 Gulden das Elternhaus seiner Frau, das spätere Gege-Haus.

1745 siedelte er mit seinem Verlag nach Augsburg in das Höchstetter-Haus über. Als er 1744 das Augsburger Bürgerrecht bekam, holte er seine Frau mit den acht Kindern in die Fuggerstadt nach. 1765 kaufte Rieger in Augsburg ein Haus in der Philippine-Welser-Straße, wo sich der Verlag und die Buchhandlung bis zu seiner Zerstörung 1944 befand.

Riegers Buchhandlung und Verlag entwickelte sich zu einem der größten seiner Zeit. Seine Händler reisten durch ganz Deutschland sowie bis nach Wien, Bozen und Straßburg. Sein wesentliches Absatzgebiet umfasste Schwaben, Bayern, die österreichischen Erblande und die katholischen Kantone der Schweiz. 1774 wurde eine
Niederlassung in Leipzig eröffnet. Der Verlag publizierte über 1000 Titel und wurde von den Söhnen fortgeführt.

Seit der Übernahme der Buchhandlung Kranzfelder im Jahr 1928 heißen Buchhandlung und Verlag „Rieger &
Kranzfelder“ („R.&K.“) (www.rieger-und-kranzfelder.de). Nach der Zerstörung der Buchhandlung im
Zweiten
Weltkrieg
1948 erfolgte der Umzug in das Fugger-Haus in der Maximilianstr. 36.

Matthäus Rieger stiftete 1772 den Neubau der Pfarrkirche St. Michael von Seehausen. Außerdem finanzierte
er den Bau der Schule sowie des Mesner- und des Lehrerhauses, der heutigen Gemeinde. Die Eröffnung der
neuen Pfarrkirche in Seehausen im Jahr 1782 im Beisein von Herzogin Maria Anna von Bayern und von Bischof
Wenzeslaus erlebte Matthäus Rieger nicht mehr, er starb 1775.

 

 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt